Datenschutzerklärung

Über die datenschutzrechtlich relevanten Aspekte bei der Nutzung des Helferportals unter „https://www.helferportal.de“ möchten wir Sie wie folgt informieren:

 

1. Allgemeiner Teil, Verantwortliche
 

  • Die datenschutzrechtlich Verantwortliche ist die Helferportal GmbH & Co. KG (Tassilostr. 18, 82131 Gauting, Telefon: +49 89 800 40008, E-Mail: info@helferportal.de) (im Folgenden „Helferportal“, „wir“ oder „uns“).
  • Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten: Herrn Dr. Gert Landauer, HWH – Gesellschaft für Datenschutz und Beratung GmbH, Bürgermeister-Rohrmüller Straße 14, 86554 Pöttmes, Telefon: +4916096780366, E-Mail: landauer@hwh-datenschutz.de
  • Es besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde. Sie haben dabei gegebenenfalls die Wahl unter mehreren Datenschutz-Aufsichtsbehörden. Die jedenfalls für unseren Sitz zuständige Datenschutz-Aufsichtsbehörde ist das „Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht“, Promenade 18, 91522 Ansbach, Telefon: +49981180093-0, Telefax: +49981180093-800, www.lda.bayern.de/de/kontakt.html.
  • Soweit in den folgenden Abschnitten nicht anders oder ergänzend dargestellt, gilt das Folgende:
    • Es besteht ein Recht auf Auskunft (Art. 15 EU-Datenschutz-Grundverordnung  (DSGVO)) sowie auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO) oder Löschung (Art. 17 DSGVO) oder Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO). Im Falle einer Einwilligung oder falls eine Datenverarbeitung zur Erfüllung des Vertrags erfolgt, haben Sie ferner ein Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).

Verarbeiten wir Sie betreffende personenbezogene Daten aufgrund von berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Widerspruch einzulegen (Art. 21 DSGVO); dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Ein Widerspruch kann im Zweifel auch unter den oben genannten Kontaktdaten erfolgen.

    • Wenn Sie eine Einwilligung erteilen, besteht das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.
    • Wir löschen die verarbeiten personenbezogenen Daten unverzüglich nach der Beendigung der Verarbeitung, soweit nachfolgend nicht anders angegeben. Wegen noch zu löschender Datensicherungen kann die Löschung auch in Backups bis zu zwei weitere Monate in Anspruch nehmen. Falls Sie zuvor die Löschung begehren, werden die Daten unverzüglich gelöscht, soweit keine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung besteht.
    • Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten durch Sie ist, soweit nachstehend nicht anders angegeben, weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich. Sie und die betroffene Person sind nicht verpflichtet, die Daten bereitzustellen. Mögliche Folge, wenn Sie die Daten nicht bereitstellen, ist, dass Sie die Leistungen aus der jeweiligen Datenverarbeitungen nicht oder nicht vollumfänglich in Anspruch nehmen können und eine Alternative wählen müssen.
    • Es besteht keine automatisierte Entscheidungsfindung und kein Profiling im Sinne von Art. 22 DSGVO.

 

2. Informationen anlässlich des Webseitenaufrufs, Hosting

  • Bei jedem Zugriff auf unsere Webseite überträgt Ihr Webbrowser Daten. Diese umfassen Ihre IP-Adresse sowie eine Bezeichnung der abzurufenden Inhalte (URL). Ohne die Erhebung der IP-Adresse des zugreifenden Rechners und der URL ist ein Verbindungsaufbau und die Nutzung von Webseiten unmöglich. Sie können allerdings erwägen, nur über Drittdienstleister auf unsere Webseite zuzugreifen, sodass die IP-Adresse, die wir beim Seitenaufruf technisch bedingt erhalten, nicht unmittelbar Ihnen zugeordnet ist. Wenn Sie unsere Webseite aufrufen, wird also Ihre IP-Adresse – wie beim Aufruf jeder anderen Internetseite auch – für die reine Zusendung Ihrer Anfrage und die Rücksendung der Seiteninhalte von uns verwendet. Die in diesem Abschnitt beschriebenen Verarbeitungen finden technisch zwingend bei jeder Interaktion mit unserer Webseite statt.

 

Darüber hinaus überträgt Ihr Browser – je nach Konfiguration durch Sie – ggf. weitere Daten (Browsertyp, Browserversion, verwendetes Betriebssystem, wenn Sie auf einer Drittseite auf einen Hyperlink geklickt haben, die auf unsere Webseite verweist, die Adresse dieser Drittseite („Referrer“)). Sofern Sie uns diese Daten zusenden, verarbeiten wir diese Daten nicht weiter.

  • Die Verarbeitung erfolgt zu dem Zweck, Ihnen die Inhalte der Webseite darstellen zu können. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO sowie die Verarbeitung für die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, soweit Sie diese anfragen.
  • Das genannte berechtigte Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO besteht darin, dass technisch zwingend Dritte in Übermittlungen per Webseite (Internetserverbetreiber) eingeschaltet werden müssen. Ohne eine Einbindung der Dritten ist die Darstellung der Inhalte in Ihrem Internetbrowser nicht möglich. Die Einbindung der Dritten beschränkt sich auf die unmittelbar am Kommunikationsvorgang Beteiligten.
  • Wir löschen die Daten unverzüglich nach dem Abschluss des Kontakts mit Ihnen, soweit nachfolgend nicht anders angegeben. Falls Sie zuvor die Löschung begehren, werden die Daten unverzüglich gelöscht, soweit keine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung besteht.
  • Wir binden für das Angebot der Homepage einen Hosting-Dienstleister über eine Auftragsverarbeitung ein, nämlich die carelogic GmbH, Moosfeldstraße 10, 82275 Emmering. Dieser Hosting-Dienstleister handelt streng weisungsgebunden im Auftrag von uns. Die carelogic GmbH bindet ggf. den von der Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA (als „Microsoft“ bezeichnet) zur Verfügung gestellten Dienst “Microsoft Azure“ ein. Personenbezogene Daten können damit an ein Drittland, nämlich die USA, gesendet werden. Ein sog. Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission für die USA fehlt. Dies bedeutet, dass in den USA ein Datenschutzniveau besteht, das hinter dem Schutzniveau in der Europäischen Union zurückbleibt und daher ein Risiko für Ihre personenbezogenen Daten besteht, z. B. aufgrund behördlicher Zugriffsmöglichkeiten. Die Angemessenheit des Datentransfers bei Datenübermittlungen zu Microsoft in den USA wird daher durch die mit Microsoft vereinbarten EU-Standarddatenschutzklauseln gewährleistet. Weitergehende Informationen von Microsoft zum Thema Datenschutz und Azure finden Sie unter: azure.microsoft.com/de-de/overview/trusted-cloud/privacy/.
  • Es besteht ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO) sowie auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO) oder Löschung (Art. 17 DSGVO) oder Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) oder ein Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO) sowie ein Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).

 

Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) von uns verarbeitet werden, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Ein Widerspruch kann im Zweifel über datenschutz@helferportal.de erklärt werden.

  • Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten durch Sie ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich. Sie und die betroffene Person sind nicht verpflichtet, die Daten bereitzustellen. Mögliche Folge, wenn Sie die Daten nicht bereitstellen, ist, dass Sie unsere Webseite vollständig oder teilweise nicht abrufen und die Inhalte entsprechend nicht wahrnehmen können.
  • Es besteht keine automatisierte Entscheidungsfindung und kein Profiling gem. Art. 22 DSGVO.

 

3. Cookies

  • Wir speichern auf Ihrem Computer ggf. Cookies. Cookies sind kleine Identifizierungszeichen, die unser Webserver an Ihren Browser sendet und die Ihr Rechner bei entsprechender Einstellung speichert und später an uns zurück übermittelt.
  • Für die Funktionalität der Webseite setzen wir ein Session-Cookie ein. Ein Session-Cookie wird automatisch gelöscht, wenn der Browser das nächste Mal geschlossen oder neu gestartet wird (also nach der „Session“). Konkret wird ein Cookie mit dem Namen „<Bitte noch ergänzen>“ und einer einmaligen Kennung gesetzt, die Ihre Browsersitzung identifiziert. Dieses Cookie wird zur <Bitte noch ergänzen>.[TO1] 

 

Über Sie ist uns – im Internet technisch notwendig – lediglich Ihre IP-Adresse bekannt. Wir haben dabei keine unmittelbare Möglichkeit, die IP-Adresse Ihrer Person zuzuordnen. Trotz Mitteilung der IP-Adresse und der Setzung der Cookies, bleiben Sie für uns beim Besuch unserer Webseiten daher unbekannt, solange Sie uns nicht bewusst zusätzlich Ihre Identität mitteilen, z. B. durch ein Login in das Nutzerkonto.

 

Bitte beachten Sie, dass Sie das Setzen eines Cookies durch die entsprechende Einstellung in Ihrem Browser vollständig unterbinden können.

  • Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO sowie die Verarbeitung für die Durchführung vertraglicher oder vorvertraglicher Maßnahmen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, soweit Sie diese anfragen. Das genannte berechtigte Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO besteht darin, Ihnen das Portal nach dem Stand der Technik anbieten zu können und z. B. ein Login zu ermöglichen.
  • Es besteht  ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO) sowie auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO) oder Löschung (Art. 17 DSGVO) oder Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) oder ein Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO) sowie ein Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) .
  • Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) von uns verarbeitet werden, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

 

 

4. Kontaktformular

 

Wir bieten ein Kontaktformular an, über das Sie uns eine Nachricht zukommen lassen können. Hierzu informieren wir Sie anlässlich der Datenerhebung wie folgt:

  • Die Verarbeitung erfolgt für den folgenden Zweck: Sie können über das Kontaktformular mit uns (siehe Impressum) in Kontakt treten. Dies ist eine Alternative z. B. zu einer Kontaktaufnahme per E-Mail. Wir möchten Ihnen anschließend gerne antworten. Betroffen sind die Daten, die Sie im Kontaktformular eingegeben haben und zusätzlich technisch bedingt: Ihre IP-Adresse, das Datum und die Uhrzeit.
  • Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ergibt sich aus der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO und hinsichtlich der Einbindung von Transportunternehmen (z. B. wenn wir Ihnen ein E-Mail an Ihre E-Mail-Adresse senden) auch die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.
  • Das genannte berechtigte Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO besteht darin, dass technisch zwingend Dritte in Übermittlungen insbesondere per Webseite (Internetserverbetreiber) und per E-Mail (die Internetserverbetreiber auf dem Kommunikationsweg und die Anbieter der E-Mail-Postfächer) eingeschaltet werden müssen. Ohne eine Einbindung der Dritten ist die Kontaktaufnahme mit Ihnen nicht möglich. Die Einbindung der Dritten beschränkt sich auf die unmittelbar am Kommunikationsvorgang Beteiligten.
  • Wir löschen die Daten unverzüglich nach dem Abschluss des Kontakts mit Ihnen. Falls Sie zuvor widerrufen, werden die Daten unverzüglich gelöscht, soweit keine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung besteht.
  • Es besteht ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO) sowie auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO) oder Löschung (Art. 17 DSGVO) oder Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) oder ein Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO) sowie ein Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO). Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) von uns verarbeitet werden, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.
  • Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten durch Sie ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich. Sie und die betroffene Person sind nicht verpflichtet, die Daten bereitzustellen. Mögliche Folge, wenn Sie die Daten nicht bereitstellen, ist, dass Sie bei fortbestehenden Fragen oder Anmerkungen über einen anderen Weg mit uns in Kontakttreten müssten.

 

5. E-Mail-Newsletter

 

Zweck: Wir (siehe Impressum) bieten Ihnen die Möglichkeit an, Ihnen regelmäßig einen E-Mail-Newsletter mit werblichem Inhalt über die Leistungen von uns und allgemeine Marktinformationen zuzusenden (Werbung). Wir möchten Ihnen zudem gerne einen Geburtstagsgruß per E-Mail zusenden. Hierzu können Sie sich auf der Webseite unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse anmelden. Wir erbitten dort zugleich Ihre Einwilligung. Hierzu informieren wir Sie wie folgt:

 

Freiwilligkeit und Widerruf: Die Erteilung der Einwilligungen ist vollkommen freiwillig. Sie haben das Recht, jede Ihrer Einwilligungen jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Einen Widerruf können Sie z. B. per E-Mail an info@helferportal.de erklären.

 

Betroffene Daten: Ihre E-Mail-Adresse sowie zusätzlich technisch bedingt: Ihre IP-Adresse, das Datum und die Uhrzeit. Sofern Sie diese angegeben haben sind auch Ihr Vor- und Nachname umfasst.

 

Inhalt der Einwilligung, um die wir Sie direkt bei dem Anmeldeformular gebeten werden:

  • Sie willigen ein, dass wir mit Ihnen per E-Mail zu dem oben genannten Zweck Kontakt aufnehmen und Ihnen E-Mails mit werblichem Inhalt, wie oben beschrieben, zusenden.
  • Sie willigen ein, dass wir Ihre Daten zu den oben genannten Zwecken speichern, insbesondere in die Newsletter-Verteilerliste aufnehmen und zur regelmäßigen Zusendung des Newsletters nutzen.
  • Sie willigen ein, dass wir die an Sie versendeten E-Mails personalisieren und mit Techniken versehen, die uns die Erkennung gestattet, ob Sie das E-Mail geöffnet haben und welche Hyperlinks Sie darin angeklickt haben (z. B. durch integrierte Bilder, die von unserem Internetserver beim Öffnen geladen werden und Hyperlinks mit einmaligen Kennungen). Sie willigen ferner darin ein, dass wir diese Daten auswerten dürfen, um die Reichweite unseres Newsletters zu messen und zukünftige Newsletter besser an – auch – Ihren Interessen ausrichten zu können.

 

Ergänzende Informationen zum Datenschutz anlässlich der Datenerhebung:

  • Die Verarbeitung erfolgt für die oben unter „Zweck“ angegebenen Zwecke. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Ihre ausdrückliche Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO sowie Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ergibt sich zudem aus der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO und aus der Wahrung berechtigter Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.
  • Das genannte berechtigte Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO besteht darin, dass technisch zwingend Dritte in Übermittlungen per Webseite (Internetserverbetreiber) und per E-Mail (die Internetserverbetreiber auf dem Kommunikationsweg und die Anbieter der E-Mail-Postfächer) eingeschaltet werden müssen. Ohne eine Einbindung der Dritten ist die Kontaktaufnahme mit Ihnen nicht möglich. Die Einbindung der Dritten beschränkt sich auf die unmittelbar am Kommunikationsvorgang Beteiligten. Zudem besteht das berechtigte Interesse darin, Ihnen die von Ihnen angefragten werblichen Informationen zukommen zu lassen.
  • Um Ihnen E-Mail-Newsletter zuzusenden, setzen wir CleverReach GmbH & Co. KG, Schafjückenweg 2, 26180 Rastede, Deutschland (nachfolgend „CleverReach“ genannt) ein. Wir haben mit CleverReach eine Vereinbarung über die Auftragsverarbeitung abgeschlossen. CleverReach geht mit den Daten daher streng weisungsgebunden um. Weitere Informationen zum Datenschutz von CleverReach finden Sie hier: www.cleverreach.com/de-de/datenschutz/
  • Wir löschen die Daten unverzüglich nach dem Abschluss des Kontakts mit Ihnen, z. B. wenn Sie den Newsletter abbestellen. Falls Sie zuvor widerrufen, werden die Daten unverzüglich gelöscht, soweit keine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung besteht.
  • Es besteht ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO) sowie auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO) oder Löschung (Art. 17 DSGVO) oder Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) oder ein Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO) und ferner ein Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO). Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) von uns verarbeitet werden, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Zudem hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender Daten zum Zwecke der Direktwerbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.
  • Es besteht das Recht, jede der Einwilligungen jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der jeweiligen Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.
  • Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten durch Sie ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich. Sie und die betroffene Person sind nicht verpflichtet, die Daten bereitzustellen. Mögliche Folge, wenn Sie die Daten nicht bereitstellen, ist, dass wir Ihnen den Newsletter nicht zustellen.
  • Es besteht keine automatisierte Entscheidungsfindung und kein Profiling gem. Art. 22 DSGVO.

 

 

6. YouTube-Videos

 

In der Rubrik „Referenzen“ werden YouTube-Videos eingebunden. Die Einbindung erfolgt über Google Ireland Limited (Google Building Gordon House, Barrow St, Dublin 4, Irland) (in diesem Abschnitt als „Google“ oder „YouTube“ bezeichnet).

Falls Sie den Bereich „Referenzen“ aufrufen, erhält YouTube Informationen über Ihren Seitenaufruf. Falls Sie eine Einbindung von YouTube nicht wünschen, rufen Sie den Bereich „Referenzen“ bitte nicht auf.

 

Weiter informieren wir Sie wie folgt:

  • Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.
     
  • Das genannte berechtigte Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO besteht darin, dass wir zum Angebot des Helferportals Videos in einer nutzerfreundlichen und allgemein kompatiblen Art öffentlich zugängliche Videos einbinden möchten.
     
  • Daten, insbesondere Ihre IP-Adresse, werden zu Google gesendet, die ggf. auf Leistungen der Google LLC,1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (in diesem Abschnitt als “Google LLC” bezeichnet) zurückgreift. Personenbezogene Daten können damit an ein Drittland, nämlich die USA, gesendet werden. Ein sog. Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission für die USA fehlt. Dies bedeutet, dass in den USA ein Datenschutzniveau besteht, das hinter dem Schutzniveau in der Europäischen Union zurückbleibt und daher ein Risiko für Ihre personenbezogenen Daten besteht, z. B. aufgrund behördlicher Zugriffsmöglichkeiten. Die Angemessenheit des Datentransfers bei Datenübermittlungen zu Google in den USA wird daher durch die von uns mit Google vereinbarten EU-Standarddatenschutzklauseln gewährleistet.
     
  • Es besteht ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO) sowie auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO) oder Löschung (Art. 17 DSGVO) oder Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) sowie ein Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO).

 

Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) von uns verarbeitet werden, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

  • Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten durch Sie ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich. Sie und die betroffene Person sind nicht verpflichtet, die Daten bereitzustellen. Mögliche Folge, wenn Sie die Daten nicht bereitstellen, ist, dass Ihnen keine Videos angezeigt werden können.
     
  • Bitte entnehmen Sie weitere datenschutzbezogene Informationen den Erklärungen direkt von YouTube: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de.

 

 

7. Google Maps

 

Im Bereich der geographischen Suche nach Helfern oder Hilfsbedürftigen werden Google-Maps-Karten angezeigt. Die Karten werden über Google Ireland Limited (Google Building Gordon House, Barrow St, Dublin 4, Irland) (in diesem Abschnitt als „Google“ bezeichnet) zur Verfügung gestellt.

Falls Sie den oben genannten Bereich aufrufen, erhält Google Informationen über Ihren Seitenaufruf. Falls Sie eine Einbindung von Google Maps nicht wünschen, rufen Sie diesen Bereich bitte nicht auf.

 

Weiter informieren wir Sie wie folgt:

  • Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.
     
  • Das genannte berechtigte Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO besteht darin, dass wir zum Angebot des Helferportals Karten in einer nutzerfreundlichen und allgemein kompatiblen Art öffentlich zugängliche Karten einbinden möchten.
     
  • Daten, insbesondere Ihre IP-Adresse, werden zu Google gesendet, die ggf. auf Leistungen der Google LLC,1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (in diesem Abschnitt als “Google LLC” bezeichnet) zurückgreift. Personenbezogene Daten können damit in ein Drittland, nämlich die USA, gesendet werden. Ein sog. Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission für die USA fehlt. Dies bedeutet, dass in den USA ein Datenschutzniveau besteht, das hinter dem Schutzniveau in der Europäischen Union zurückbleibt und daher ein Risiko für Ihre personenbezogenen Daten besteht, z. B. aufgrund behördlicher Zugriffsmöglichkeiten. Die Angemessenheit des Datentransfers bei Datenübermittlungen zu Google in den USA wird daher durch die von uns mit Google vereinbarten EU-Standarddatenschutzklauseln gewährleistet.
     
  • Es besteht ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO) sowie auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO) oder Löschung (Art. 17 DSGVO) oder Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) sowie ein Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO).

 

Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) von uns verarbeitet werden, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

  • Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten durch Sie ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich. Sie und die betroffene Person sind nicht verpflichtet, die Daten bereitzustellen. Mögliche Folge, wenn Sie die Daten nicht bereitstellen, ist, dass Ihnen keine Karten angezeigt werden können.
     
  • Bitte entnehmen Sie weitere datenschutzbezogene Informationen den Erklärungen direkt von Google: https://www.google.com/intl/de_de/policies/privacy/.

 

 

8. Google reCaptcha

  • Wir bieten Ihnen die Möglichkeit an, mit uns per Kontaktformular in Kontakt zu treten, ein Nutzerkonto zu registrieren und sich im Nutzerkonto einzuloggen. Siehe hierzu die entsprechenden Abschnitte „Kontaktformular“ und „Nutzerkonto, Daten über Hilfeleistungen“. Um zu vermeiden, dass Dritte über unsere Systeme automatisiert Spam zusenden oder automatisiert unzulässige Registrierungs- oder Loginversuche durchführen, erfolgt eine Abfrage, mit der sichergestellt werden soll, dass es sich um eine menschliche Eingabe handelt. Hierzu setzen wir den Dienst „Google reCaptcha“ ein, der von Google Ireland Limited, Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Irland (in diesem Abschnitt als „Google“ bezeichnet) angeboten wird.
  • Die Verarbeitung erfolgt zu dem Zweck, Ihnen praxistauglich ein Kontaktformular, eine Registrierung und ein Login anbieten zu können, bei dem nur menschliche Anfragen verarbeitet werden. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO sowie die Verarbeitung für die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, soweit Sie diese anfragen.
  • Bei der Datenverarbeitung kann es auch zu Übermittlungen an die Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, kommen. Personenbezogene Daten können also an ein Drittland, nämlich die USA, gesendet werden. Ein sog. Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission für die USA fehlt. Dies bedeutet, dass in den USA ein Datenschutzniveau besteht, das hinter dem Schutzniveau in der Europäischen Union zurückbleibt und daher ein Risiko für Ihre personenbezogenen Daten besteht, z. B. aufgrund behördlicher Zugriffsmöglichkeiten. Die Angemessenheit des Datentransfers bei Datenübermittlungen zu Google, soweit dabei ein Datentransfer in die USA verbunden sein sollte, wird daher durch die von uns vereinbarten EU-Standarddatenschutzklauseln gewährleistet.

 

Falls Sie weitere Informationen zu reCaptcha wünschen, können Sie diese hier einsehen: https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/.

  • Falls Sie die Einbindung von reCaptcha vermeiden möchten, rufen Sie diese Seite bitte nicht auf. Sie können z. B. für eine Anfrage gerne eine der sonstigen Möglichkeiten nutzen, z. B. Telefon, Telefax, E-Mail oder ein Briefpostschreiben.

 

9. Nutzerkonto, Daten über Hilfeleistungen, polizeiliches Führungszeugnis

 

Über das Helferportal haben Hilfesuchende und Hilfspersonen die Möglichkeit, ein Nutzerkonto anzulegen, in dem u. a. Angaben zum Profil, Einstellungen und Suchanfragen bzw. Suchprofile gespeichert sind. Weiter können Informationen über das Zustandekommen, die Ausführung und den Status von Hilfsleistungen festgehalten werden. Auch im Vorfeld von Hilfeleistungen bestehen Möglichkeiten, Informationen aufzuzeichnen, z. B. interessante Hilfsangebote zu markieren. Ferner können Hilfesuchende und Hilfepersonen z. B. in ihrem jeweiligen Nutzerkonto festhalten, wann eine vereinbarte Hilfeleistung begonnen und geendet hat sowie ggf. eine Bewertung vornehmen und Bemerkungen notieren.

  • Die Verarbeitung erfolgt für den folgenden Zweck: Im Helferportal werden die oben genannten Informationen hinterlegt und verarbeitet, soweit diese über das Helferportal erfasst werden oder Sie diese eingegeben haben. Dies dient dazu, den virtuellen Marktplatz für Helfer und Hilfesuchende überhaupt erst zu ermöglichen und Ihre Eingaben und Einstellungen verfügbar zu halten, wenn Sie sich auf verschiedenen Geräten einloggen. Weiter überlassen wir zeigen wir die von Ihnen freigegeben Daten (insbesondere Anrede, Vor- und Nachname, Anschrift, Telefonnummer, mobile Telefonnummer, Daten zur gewünschten Hilfsleistung wie Datum, Uhrzeit und Art) dem von Ihnen ausgewählten Helfer, damit dieser die vertraglichen Leistungen für Sie erbringen kann.

Soweit Sie Ihre Telefonnummer und/oder mobile Telefonnummer mitteilen, erfolgt dies zu dem Zweck, dass Sie in dringenden Fällen kurzfristig kontaktiert werden können, beispielsweise falls es zu einer Verzögerung kommt oder Schwierigkeiten bei der Anreise bestehen.

Wenn Sie Hilfsperson sind, fragen wir zudem Ihr Geburtsdatum ab. Dies dient der Kontrolle, ob Sie mindestens 16 Jahre alt sind.

Wenn Sie Hilfsperson sind und ein polizeiliches Führungszeugnis hochgeladen haben, ist dieses für solche Hilfesuchenden, hinsichtlich derer Sie ein Interesse an einem Hilfsauftrag geäußert haben, einsehbar.

  • Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten besteht gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, da die Datenverarbeitung für die Erfüllung des Vertrags mit Ihnen erforderlich ist.
  • Wir löschen die Daten, wenn Sie Ihr Nutzerkonto löschen oder den Vertrag kündigen und die Verjährungsfrist abgelaufen ist, soweit keine Aufbewahrungspflicht oder ein Recht hierzu besteht. Wegen noch zu löschender Datensicherungen kann die Löschung in etwaigen Datensicherungen bis zu zwei Monate in Anspruch nehmen. Falls Sie zuvor die Löschung begehren, werden die Daten unverzüglich gelöscht, soweit keine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung besteht.
  • Es besteht ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO), auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO), Löschung (Art. 17 DSGVO) sowie Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) sowie ein Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).
  • Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten durch Sie ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Für den Vertragsschluss mit dem Helferportal ist die Bereitstellung der personenbezogenen Daten nicht erforderlich. Allerdings können Sie maßgebliche Funktionen nicht nutzen, wenn die Daten nicht bereitgestellt werden, insbesondere können keine Suchanfrage bzw. Suchprofile hinterlegt werden. Mögliche Folge, wenn Sie die Daten nicht bereitstellen, ist, dass Sie auf andere Weise Hilfeleistungen in Anspruch nehmen müssen oder fehlende Informationen der Vertragspartei auf andere Weise zur Verfügung stellen müssen.

 

10. Für Hilfesuchende: Verarbeitung von Gesundheitsdaten

 

Zweck: Wir (siehe Impressum) möchten Hilfesuchenden gerne passgenau auf Hilfeleistungen aufmerksam machen, die ihren jeweiligen Gesundheitszustand und Bedarf berücksichtigen. Hierzu müssen wir zwangsläufig Daten über Ihren Gesundheitszustand verarbeiten, z. B. Angaben zur Nutzung eines Rollators oder zu einer eingeschränkten Sehkraft. Wenn Sie eine solche Verarbeitung von Gesundheitsdaten nicht wünschen, teilen Sie uns solche bitte nicht mit und nutzen Sie die allgemeinen Hilfsangebote ohne spezifische Berücksichtigung Ihres Gesundheitszustands, die über das Helferportal einsehbar sind. Wenn Sie jedoch eine Berücksichtigung Ihrer Gesundheitsdaten wünschen, erbitten wir im Helferportal gesondert Ihre ausdrückliche Einwilligung. Hierzu informieren wir Sie wie folgt:

 

Freiwilligkeit und Widerruf: Die Erteilung der Einwilligungen ist vollkommen freiwillig. Sie haben das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Einen Widerruf können Sie direkt im Helferportal durch Deaktivierung der Funktion in den Einstellungen oder z. B. per E-Mail an info@helferportal.de erklären.

 

Betroffene Daten: die von Ihnen angegebenen Gesundheitsdaten sowie Gesundheitsdaten, die sich ggf. aus den von Ihnen gewählten Hilfeleistungen ergeben

 

Inhalt der Einwilligung, um die wir Sie direkt im Helferportal bitten werden:

 

Sie willigen ausdrücklich ein, dass wir die oben genannten betroffenen Daten, also besonders sensible Gesundheitsdaten, verarbeiten dürfen, um Sie auf Hilfsangebote unter Berücksichtigung der von Ihnen angegebenen Gesundheitsdaten hinweisen zu können, insbesondere in Ihren Suchen nach Hilfeleistungen. Weiter willigen Sie ein, dass wir die Gesundheitsdaten im Zusammenhang mit solchen Hilfsleistungen verarbeiten, z. B. wenn Ihnen die von Ihnen gewählten Hilfeleistungen in einer Historie angezeigt werden.

 

Ergänzende Informationen zum Datenschutz anlässlich der Datenerhebung:

  • Die Verarbeitung erfolgt für die oben unter „Zweck“ angegebenen Zwecke. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Ihre ausdrückliche Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO sowie Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO.
  • Wir löschen die Daten gemäß der Angaben im Abschnitt „Nutzerkonto, Daten über Hilfeleistungen“. Falls Sie zuvor widerrufen, werden die Daten unverzüglich gelöscht, soweit keine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung besteht.
  • Es besteht ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO) sowie auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO) oder Löschung (Art. 17 DSGVO) oder Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) und ferner ein Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).
  • Es besteht das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.
  • Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten durch Sie ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich. Sie sind nicht verpflichtet, die Daten bereitzustellen. Mögliche Folge, wenn Sie die Daten nicht bereitstellen, ist, dass wir Sie auf Hilfsangebote nicht unter Berücksichtigung Ihrer individuellen gesundheitlichen Bedürfnisse aufmerksam machen können und diese Daten in Ihrem Nutzerkonto nicht beachten können. Sie können dann allgemeine Leistungsangebote ohne Berücksichtigung Ihrer gesundheitlichen Bedürfnisse nutzen.

 

11. Für Hilfspersonen: Weiterleitung eines Antrags auf Mitgliedschaft in einer Hilfsorganisation

 

Im Helferportal haben Sie die Möglichkeit, Unterlagen von Hilfsorganisationen einzusehen und uns damit zu beauftragen, einen Antrag auf Mitgliedschaft von Ihnen als Bote an die von Ihnen ausgewählte Hilfsorganisation weiterzuleiten. Unsere Leistungen sind dabei darauf beschränkt, Ihren Mitgliedsantrag mit den von Ihnen angegeben Informationen an die von Ihnen ausgewählte Hilfsorganisation zu senden.

  • Die Verarbeitung erfolgt für den folgenden Zweck: Angebote im Helferportal erfolgen stets im Namen einer Hilfsorganisation. Soweit eine Hilfsperson persönlich agiert, handelt sie stets im Namen einer Hilfsorganisation. Sie als Hilfsperson können bei der Registrierung Ihres Nutzerkontos daher eine Hilfsorganisation, in deren Namen Sie auftreten, angeben oder über das Helferportal einen Antrag auf Mitgliedschaft versenden. Helferportal leitet diesen Antrag dann rein als Bote weiter; sämtliche rechtlichen Aspekte richten sich ausschließlich nach dem Verhältnis zwischen Ihnen als Hilfsperson und der Hilfsorganisation. Wenn Sie einen solchen Mitgliedsantrag über das Helferportal versenden möchten, leiten wir diesen entsprechend Ihres Übermittlungsauftrags weiter. Dies umfasst auch ein von Ihnen ggf. überlassenen polizeiliches Führungszeugnis, Änderungsmitteilungen hierzu sowie Informationen zum Ergebnis Ihrer Identitätsprüfung. Zur Klarstellung: Wir leiten sämtliche Angaben weiter, die Sie im Rahmen des Formulars zum Mitgliedantrag im Helferportal eingegeben haben.
  • Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten besteht gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, da die Datenverarbeitung für die Erfüllung des Vertrags mit Ihnen erforderlich ist.
  • Wir bewahren die Daten auf bis Ihr Nutzerkonto freigeschaltet ist oder – falls früher – Sie das Nutzerkonto löschen oder den Vertrag kündigen. Anschließend löschen wir die Daten unverzüglich. Falls Sie zuvor widerrufen, werden die Daten unverzüglich gelöscht, soweit keine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung besteht.
  • Es besteht ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO), auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO), Löschung (Art. 17 DSGVO) sowie Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) sowie ein Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).
  • Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten durch Sie ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Auch für den Vertragsschluss ist die Bereitstellung der personenbezogenen Daten nicht erforderlich. Mögliche Folge, wenn Sie die Daten nicht bereitstellen, ist, dass Sie direkt bei einer Hilfsorganisation außerhalb des Helferportals einen Mitgliedsantrag stellen müssen, um Mitglied zu werden.

 

12. Für Hilfspersonen: Auskunft der Hilfsorganisation über Mitgliedschaft

 

Hilfsleistungen im Helferportal werden ausschließlich im Namen von Hilfsorganisationen erbracht. Die Freischaltung des Nutzerkontos ist daher davon abhängig, dass die Hilfsorganisation bestätigt, dass Sie Mitglied sind. Ohne diese Abfrage und Bestätigung, können die vertraglichen Leistungen nicht erbracht werden. Hierzu informieren wir Sie anlässlich der Datenverarbeitung wie folgt:

  • Die Verarbeitung erfolgt für den folgenden Zweck: Über Ihr Nutzerkonto können Sie auf dem Helferportal Hilfsangebote im Namen der von Ihnen ausgewählten Hilfsorganisation einstellen. Die von Ihnen ausgewählte Hilfsorganisation hat somit zu bestätigen, dass Sie im Namen der Hilfsorganisation auf dem Helferportal auftreten dürfen. Wir senden daher eine entsprechende Anfrage an die von Ihnen ausgewählte Hilfsorganisation und bitten um Bestätigung. Falls Sie einen Mitgliedsantrag gestellt haben, über den noch nicht entschieden ist, können wir um Mitteilung bitten, sobald dies erfolgt ist.
  • Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten besteht gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, da die Datenverarbeitung für die Erfüllung des Vertrags mit Ihnen erforderlich ist.
  • Wir bewahren die Daten zur Bestätigung für die Dauer Ihres Nutzerkontos, soweit dies auf die Mitgliedschaft in der Hilfsorganisation bezogen ist, auf. Anschließend bewahren wir die Daten während des Laufs einer Verjährungsfrist auf. Nachgehend löschen wir die Daten unverzüglich, wobei die Löschung auch in Datensicherungen einen Übergangszeitraum von zwei Monaten dauern kann. Falls Sie zuvor widerrufen, werden die Daten unverzüglich gelöscht, soweit keine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung besteht.
  • Es besteht ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO), auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO), Löschung (Art. 17 DSGVO) sowie Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) sowie ein Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).
  • Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten durch Sie ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Auch für den Vertragsschluss mit uns ist die Bereitstellung der Daten nicht notwendig. Die Erbringung unserer Leistungen hängt jedoch davon ab, dass wir die Bestätigung der Hilfsorganisation erhalten. Sie sind ansonsten jedoch nicht dazu verpflichtet, die Daten bereitzustellen. Mögliche Folge, wenn Sie die Daten nicht bereitstellen, ist, dass Sie die Angebote vom Helferportal nicht und nur in einem äußerst eingeschränkten Umfang (insbesondere ohne Einstellung von Hilfsangeboten) nutzen können.

 

13. Reporting an die Hilfsorganisation für Zahlungen, Rechnungsüberlassung

 

Zweck: Wir (siehe Impressum) möchten der Hilfsorganisation gerne die Zahlungsabwicklung und Rechnungsstellung vereinfachen. Hierzu möchten wir der Hilfsorganisation Informationen über die Hilfeleistung in einem strukturierten Format zur weiteren Verarbeitung zur Verfügung stellen (auch als „Reporting“ bezeichnet). Konkret sollen der Hilfsorganisation monatlich Dateien zur Verfügung gestellt werden, aus denen sich die notwendigen Daten für die Auszahlung von Vergütungen und den Einzug von Rechnungen ergeben. Ferner möchten wir dem Hilfesuchenden direkt über das Helferportal eine Rechnung über die Hilfsleistungen überlassen. Für diese Datenverarbeitung bitten wir um die Einwilligung der Hilfsperson sowie des Hilfesuchenden. Nur wenn sowohl Hilfsperson sowie Hilfesuchender einwilligen, können wir der Hilfsorganisation das Reporting überlassen. Hierzu erbitten wir im Helferportal gesondert um Ihre ausdrückliche Einwilligung. Hierzu informieren wir Sie wie folgt:

 

Freiwilligkeit und Widerruf: Die Erteilung der Einwilligungen ist vollkommen freiwillig. Sie haben das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Einen Widerruf können Sie direkt im Helferportal durch Deaktivierung der Funktion in den Einstellungen oder z. B. per E-Mail an info@helferportal.de erklären.

 

Betroffene Daten: Datum und Uhrzeit des Beginns und Endes der Hilfeleistung (soweit im Helferportal erfasst), Dauer, Art der Hilfeleistung und Ort der Hilfeleistung gemäß der Beschreibung im Hilfsangebot, Bezug zum eingestellten Hilfsangebot sowie Vorname, Nachname, Straße, Postleitzahl und Ort von Hilfsperson bzw. Hilfesuchendem, im Portal hinterlegte Vergütung oder hinterlegter Entschädigungsbetrag, Status der Hilfeleistung (z. B. abgeschlossen oder abgebrochen), elektronische Kontaktdaten (insbesondere E-Mail-Adresse), Daten zu den Details des Auftrag (z. B. Leistungsart), Höhe der Vergütung oder Aufwandsentschädigung, Höhe des Rechnungsbetrags, Stundenanzahl, Stundensatz und Gesamtbetrag, falls erfasst ggf. Versichertennummer von Pflegekasse / Krankenkasse sowie hinterlegte Bankverbindung (Name der Bank, Kontoinhaber, IBAN, BIC)

 

Inhalt der Einwilligung, um die wir Sie direkt im Helferportal bitten werden:

 

Sie willigen ausdrücklich ein, dass wir die oben genannten betroffenen Daten, also einschließlich besonders sensibler Gesundheitsdaten, zusammenfassen und monatlich oder jederzeit auf Anfrage der Hilfsorganisation zur Verfügung stellen dürfen, insbesondere durch Generierung einer Datei, mit der Zahlungen und Rechnungen im System der Hilfsorganisation automatisiert ausgelöst werden können. Hierzu darf uns die Hilfsorganisation ihrerseits die Sie betreffenden oben genannten betroffenen Daten zur Auswertung übermitteln (z. B. einen Leistungsnachweis oder den Stundensatz).

 

Ferner willigen Sie als Hilfesuchender ausdrücklich darin ein, dass uns die Hilfsorganisation Rechnungen über die Hilfsleistungen zur Weiterleitung an Sie überlassen darf.

 

Ergänzende Informationen zum Datenschutz anlässlich der Datenerhebung:

  • Die Verarbeitung erfolgt für die oben unter „Zweck“ angegebenen Zwecke. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Ihre ausdrückliche Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO sowie Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO.
  • Wir löschen die Daten, die wir der Hilfsorganisation zusenden oder von dieser erhalten unverzüglich im Anschluss. Da es sich bei diesen Datum um Zusammenfassungen bereits bestehender Daten handelt, gelten für die zugrunde liegenden Daten ggf. andere Löschfristen, die sich aus den für sie maßgeblichen Abschnitten ergeben (siehe insbesondere oben Abschnitt „Nutzerkonto, Daten über Hilfeleistungen“). Falls Sie zuvor widerrufen, werden die Daten unverzüglich gelöscht, soweit keine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung besteht.
  • Es besteht ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO) sowie auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO) oder Löschung (Art. 17 DSGVO) oder Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) und ferner ein Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).
  • Es besteht das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.
  • Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten durch Sie ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich. Sie und die betroffene Person sind nicht verpflichtet, die Daten bereitzustellen. Mögliche Folge, wenn Sie die Daten nicht bereitstellen, ist, dass die Beteiligten manuell und damit deutlich aufwändiger Zahlungen und Rechnungen zur Hilfsleistung verarbeiten können.

 

14. Für Hilfesuchende: Zahlung der Vergütung

 

Wir bieten Ihnen im Rahmen des Helferportals die Möglichkeit an, die Bezahlung der Vergütung über ggf. verschiedene Zahlungsarten durchzuführen. Anlässlich dessen informieren wir Sie wie folgt:

 

Allgemeine Informationen

  • Die Verarbeitung erfolgt zu dem Zweck, die Bezahlung nach der von Ihnen gewählten Zahlungsart durchführen zu können.
  • Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist die Erforderlichkeit für die Vertragserfüllung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.
  • Wir löschen die Daten zur Zahlungsabwicklung unverzüglich nach dem Abschluss der Zahlung und dem Ablauf von Aufbewahrungspflichten hierzu, soweit sie nicht zur Wahrung unserer Interessen, z. B. während des Laufs der Gewährleistungsfrist, erforderlich sind. Falls Sie zuvor die Löschung begehren, werden die Daten unverzüglich gelöscht, soweit keine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung besteht. Die Daten können jedoch auch Gegenstand anderer Verarbeitungen sein, die in dieser Datenschutzerklärung beschrieben sind, und dann den dortigen Löschfristen unterliegen (siehe hierzu die obigen Abschnitte, insbesondere „Nutzerkonto, Daten über Hilfeleistungen“).
  • Es besteht ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO) sowie auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO) oder Löschung (Art. 17 DSGVO) oder Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) sowie ein Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).
  • Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten durch Sie ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Wir benötigen die Daten jedoch für die die Durchführung des Vertrages mit Ihnen. Sie sind aber ansonsten nicht verpflichtet, die Daten bereitzustellen. Mögliche Folge, wenn Sie die Daten nicht bereitstellen, ist, dass wir einen Vertrag mit Ihnen nicht abschließen können, da wir die Leistungserbringung ansonsten nicht ausführen könnten.

 

Ergänzende Informationen zu den einzelnen Zahlungsarten:

 

Zahlung per SEPA-Basislastschriftmandat

 

Ist als Zahlungsart ein SEPA-Basislastschriftmandat vereinbart, wird der fällige Betrag über das von Ihnen gesondert erteilte SEPA-Basislastschriftmandat von der von Ihnen bezeichneten Bank eingezogen. Unsere Bank erhält dabei die Informationen über die Verbindung zu Ihnen, Ihrer Bank und dem eingezogenen Betrag.

 

15. Smartphone: Download der App aus einem App-Marktplatz

 

Wenn Sie die Applikation im Apple App Store (angeboten von der Apple Distribution International Ltd. mit Sitz in Hollyhill Industrial Estate, Hollyhill, Cork, Irland) oder Google Play Store (angeboten von der Google Commerce Limited mit Sitz in Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland) herunterladen oder Funktionen über sog. „In-App-Käufe“ beziehen, dann gelten auch die Datenschutzbestimmungen dieser Marktplätze, die abrufbar sind für den Google Play Store unter https://policies.google.com/privacy/ und für den Apple App Store unter https://www.apple.com/de/legal/privacy/

 

 

 

 

18. Online-Identitätsprüfung über NECT

 

Zweck:

  • Wir (siehe Impressum) möchten sicherstellen, dass zwischen Hilfesuchendem und Helfer höchstes Vertrauen besteht. Daher sollen die gemachten Angaben zur Identität anhand eines amtlichen Dokuments überprüft werden. Hierzu binden wir einen externen Dienstleister ein, der auf entsprechende Überprüfungen spezialisiert ist, nämlich die Nect GmbH, Großer Burstah 21, 20457 Hamburg. Wenn Sie sich für eine Identitätsprüfung über die Nect GmbH entscheiden, werden Sie daher von der Nect GmbH um Erteilung einer ausdrücklichen Einwilligung zur Durchführung der Identitätsprüfung sowie zur Rücksendung an uns gebeten:
  • Zunächst wird von der Nect GmbH eine Case-ID angelegt. Dieser Case-ID sind zunächst keine personenbezogenen Daten zugeordnet. Im Identifizierungsprozess wird Ihr Personalausweis, elektronischer Aufenthaltstitel oder Reisepass ausgewertet und das dortige Lichtbild mit einer anzufertigenden Aufnahme von Ihnen verglichen. Anschließend wird uns das Ergebnis der Identitätsprüfung und Ihr Vor- und Nachname sowie Ihr Geburtsdatum, verknüpft mit der Case-ID, übermittelt. Diese Daten werden dann mit Ihren bei uns hinterlegten Daten abgeglichen.
  • Bitte beachten Sie hierzu die ausführliche Datenschutzerklärung der Nect GmbH, die Sie um Erteilung der Einwilligung bitten wird: https://nect.com/de/privacy-policy/. Ferner informieren wir Sie wie folgt:

 

Freiwilligkeit und Widerruf: Die Erteilung der Einwilligungen ist vollkommen freiwillig. Sie haben das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Einen Widerruf können Sie direkt gegenüber der Nect GmbH erteilen, z. B. über die App der Nect GmbH erklären.

 

Ergänzende Informationen zum Datenschutz anlässlich der Datenerhebung:

  • Die Verarbeitung erfolgt für die oben unter „Zweck“ angegebenen Zwecke. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Ihre ausdrückliche Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO sowie Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO. Bitte beachten Sie auch die weitergehende Beschreibung der Nect GmbH unter https://nect.com/de/privacy-policy/
  • Wir löschen die Daten, die wir von der Nect GmbH aufgrund Ihrer Einwilligung gegenüber der Nect GmbH, die auch zu unseren Gunsten wirkt, erhalten gemäß der Angaben im Abschnitt „Nutzerkonto, Daten über Hilfeleistungen“. Falls Sie zuvor widerrufen, werden die Daten unverzüglich gelöscht, soweit keine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung besteht.
  • Es besteht ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO) sowie auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO) oder Löschung (Art. 17 DSGVO) oder Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) und ferner ein Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).
  • Es besteht das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.
  • Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten durch Sie ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich. Sie sind nicht verpflichtet, die Daten bereitzustellen. Mögliche Folge, wenn Sie die Daten nicht bereitstellen, ist, dass Sie einen anderen Weg der Identitätsprüfung wählen müssen, z. B. eine persönliche Kontaktaufnahme und Vorlage ihres amtlichen Dokuments.

 

19. Fragen, Hinweise, Erklärungen

 

Bei Fragen, Hinweisen oder Erklärungen zum Datenschutz wenden Sie sich gerne über folgende E-Mail-Adresse an uns: info@helferportal.de

 

Stand: November 2022